Was ist der Unterschied zwischen Rehabilitationssport und Funktionstraining?

Rehabilitationssport

Dauer: im Regelfall 50 Einheiten in 18 Monaten

Durchführung: Ganzheitliche Bewegungstherapie mit den Mitteln des Sports und sportlich ausgerichteter Spiele, um die gesamte Bewegung des Patienten zu verbessern.

Für wen?: Für alle Patienten mit Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat, im Bereich der Wirbelsäule bzw. Bandscheiben und Gelenke, Haltungsschwäche, einseitiges Bewegungsverhalten im Alltag

Ziel: Stärkung der Ausdauer und Kraft, Verbesserung der Koordination und Flexibilität, Stärkung des Selbstbewusstseins und Hilfe zur Selbsthilfe

 

Funktionstraining

Dauer: im Regelfall 12 Monate

Durchführung: Funktionelle Bewegungstherapie mit Mitteln der Krankengymnastik und/oder Ergotherapie, um gezielt auf bestimmte körperliche Strukturen wie Muskeln, Gelenke usw. einzuwirken.

Für wen? Vorrangig für Patienten mit rheumatischen Erkrankungen (Arthrose, Gelenkbeschwerden)

Ziel: Erhalt und die Verbesserung von Funktionen einzelner Körperteile, Verbessern von Funktionsstörungen, Hinauszögern von Funktionsverlusten, Schmerzlinderung, Bewegungsverbesserung

 

Rehabilitationssport unterscheidet sich somit in der Zielsetzung und Durchführung vom Funktionstraining.

 

Heilpraktiker für Physiotherapie

 

Chris Langston

 

Schwerpunkte:

Orthopädie & Neurologie

 

Terminevergabe nur nach Vereinbarung

 

Telefon: 04833-42 57 63

Physiotherapie Langston

Öffnungszeiten

Mo-Do   8.00-19.00

Fr             8.00-15.00

 

Rezeptionszeiten:

Mo- Fr         9.00- 12.30

Mo+ Mi     14.30- 18.00

Di+ Do      15.00- 18.00

 

Telefon: 04833-42 57 63

Physiotherapie Langston

Heilpraktiker für Physiotherapie

Chris Langston
Dohrnstr. 14
25764 Wesselburen/ Heide

mail@physio-wesselburen.de

Rufen Sie uns an unter:

 

04833- 42 57 63

 

 

Teilen auf der Facebookseite